Wildtier­station

Ob verwaister Igel oder verletzter Jungvogel. Liebevoll versorgt unsere Wildtierstation alle heimischen Wildtiere bis zur Wiederauswilderung.

Die Wildtierstation – auch Wildtiere brauchen unsere Hilfe

Zu den Besonderheiten des Münchner Tierheims gehört unsere Wildtierstation. Hier betreuen wir heimische Wildtiere, die in Not geraten sind. Ob verwaiste Jungtiere, erkrankte oder verletzte Wildtiere - in unserer Wildtier-Station finden alle heimischen Wildtiere Schutz und Fürsorge. Vor allem Igel, Enten, Tauben sowie Sing- und Rabenvögel beherbergen wir in unserer Wildtier-Station. Daneben kümmern wir uns auch um hilfsbedürftige Nutztiere wie Hausenten, Hühner und Ziegen, bis diese vermittelt werden.

Wilde Tiere erfordern besonderes Wissen

Damit unsere außergewöhnlichen Tierheimbewohner artgerecht gepflegt werden können, bedarf es spezieller Kenntnisse. In über zehn Jahren hat unser Team der Wildtier-Station im täglichen Einsatz viele Erfahrungen und ein breites Wissen erlangen können, um die Tiere bestens zu versorgen. Dabei arbeitet unser Pflegeteam eng mit den hauseigenen Tierärzten und Tierschutzinspektoren zusammen.

Jährlich betreut das Team über 3.000 hilfsbedürftige Tiere mit viel Herzblut und Leidenschaft. Unsere Pfleger versorgen die Tiere unermüdlich mit dem Ziel, sie anschließend kontrolliert wieder in die Natur zu entlassen.

Auswilderung – Wildtiere gehören in die Natur.

Unser Hauptziel ist es alle Tiere wieder auszuwildern. Wildtiere gehören nicht in Gefangenschaft und der Aufenthalt bei uns ist immer nur vorübergehend. Die Haltung von Wildtieren ist prinzipiell verboten. (Bundesnaturschutzgesetz – BNatSchG §44)

Unsere Abteilung arbeitet auf Grundlage des BNatSchG §45 Abschnitt (5). Dieser besagt, dass das Besitzverbot vorbehaltlich aufgehoben wird, wenn es sich um verletzte, hilflose oder kranke Tiere handelt, um sie gesund zu pflegen. Diese Tiere sind unverzüglich freizulassen, sobald sie sich selbstständig erhalten können. Und das tun wir auch.

Gemeinsam mit unseren Tierschutzinspektoren und weiteren Unterstützern suchen wir regelmäßig geeignete Stellen auf um unsere Schützlinge wieder in die Natur entlassen.

Bitte beachten Sie:

Aufgefundene Wildtiere müssen so schnell wie möglich in die Hände von sachkundigen Pflegepersonen gegeben werden. Kontaktieren Sie bei Bedarf auch fachkundige Tierärzte, beachten dabei aber bitte, dass nicht alle Tierärzte die nötige Zusatzausbildung haben.

Wildtier in Not? – Wir sind für Sie da


Bitte rufen Sie die Wildtier-Station des Tierschutzverein München e.V. an und schildern Sie Ihren Fund:
089/921 000-76

Verletzte oder verwaiste Wildtiere können Sie von Montag bis Sonntag in der Zeit von 8:00 bis 16:30 Uhr in der Riemer Str. 270 abgeben.

Sie wünschen weitere Informationen? Wenden Sie sich gerne an unsere Wildtierstation